Spritzverfahren mit Keim-Contact-Plus

Kirche am Harlachinger Berg, alte denkmalgeschützte Kirche, erstmals erwähnt im 14. Jahrhundert:

 

Auf alten Putzuntergrund wird im Spritzverfahren (Gerät Inotec Inomat M8) Keim-Contact-Plus, eine mineralische, eingefärbte Putzschlämme mit hoher Füllkraft aufgebracht. Die gleichmäßige Materialverteilung erfolgt im Anschluss mit Roller und Bürste.
Vorbereitung des Untergrundes durch Abbeizen und Abkratzen der alten Leimfarbschicht bzw. losen Putzschichten.
Vor dem Aufbringen der Schlämme wird zur Egalisierung des Untergrundes Keim-Fixativ auf die vertieften, ausgebesserten Putzstellen aufgebracht.
Nach Auftragen der Putzschlämme erfolgt das Verrollen mittels Lammfellroller sowie das Verschlämmen mit der Tiefgrundbürste oder Kalkbürste.
Der Zwischen- und Endanstrich erfolgt mit Keim-Granital, je nach Wunsch des Kunden aus den verschiedene Produkten aus der Keim-Palette. Hierbei wird die Oberfläche fertig verschlämmt.
Fertiger Zustand der Kirche am Harlachinger Berg