Skip to content

1897 gründet Heinrich Sartori sen., Urgroßvater des heutigen Geschäftsführers Ivo Fuhrmann, den „H. Sartori Malermeisterbetrieb“ in Thalkirchen und ist somit bis heute der älteste schriftlich dokumentierte Mitgliedsbetrieb der Maler und Lackierer Innung München Stadt und Land.

Unternehmensgeschichte des
Malereibetriebes Sartori & Fuhrmann

 

2022

Firmenjubiläum 125 Jahre Malereibetrieb Sartori & Fuhrmann

Im Oktober 2022 feiert das Unternehmen mit Kunden, Wegbegleitern und Firmenteam im GOP. München seinen 125. Geburtstag. Handwerkskammer und Malerinnung gratulieren und stellen fest, dass dieses 125-jährige Unternehmensjubiläum etwas ganz Besonderes ist.

2021

Verleihung des Erasmus-Grasser-Preis 2021

Die Sartori & Fuhrmann GmbH erhält von der Landeshauptstadt München für besondere Verdienste um die berufliche Ausbildung den Erasmus-Grasser-Preis. Bis zu diesem Zeitpunkt hat das Unternehmen rund 150 junge Menschen erfolgreich ausgebildet und ihnen damit für den beruflichen Erfolg eine solide Basis geschaffen.

2004

Bezug der neuen Gewerberäume in Hohenbrunn

2004 erwerben Ivo Fuhrman und Anna Leitner-Fuhrmann ein Gewerbegrundstück in Hohenbrunn. Die angemieteten und mittlerweile zu klein gewordenen Werkstatträume in München-Pasing werden aufgegeben und das Unternehmen übersiedelt in den Nachbarort. Der Umzug verschafft erstmals den nötigen Platz für Werkstatt- und Lagerräume samt Büros in einem Firmengebäude. Mit dem Umzug ändert sich nach über 50 Jahren der Gewerbestandort. Das Unternehmen wächst in den Folgejahren auf 40 Mitarbeitende an.

1999

Meisterschule und Betriebswirt des Handwerks

1999 besteht Ivo Fuhrmann die Meisterprüfung im Maler- und Lackiererhandwerk.

Im Rahmen einer kaufmännischen Aufstiegsfortbildung im gleichen Jahr erwirbt er an der Akademie der Handwerkskammer München den Abschluss als Betriebswirt des Handwerks. Dort lernte er nicht nur die wirtschaftlichen Grundlagen, sondern auch seine zukünftige Ehefrau kennen. Anna Leitner-Fuhrmann ist ebenfalls Handwerksmeisterin und Betriebswirtin des Handwerks. Im Jahr 2000 steigt sie in das Familienunternehmen ein. Als Unternehmerpaar leiten beide fortan gemeinsam die Geschicke des Unternehmens

1998

Ivo Fuhrmann wird Geschäftsführer

Mit gerade 23 Jahren übernimmt Ivo Fuhrmann als Geschäftsführer Verantwortung für das Familienunternehmen, zunächst noch unterstützt durch Vater Wolfgang.

Haus der Familie in der Dianastraße in Ottobrunn 1911
Anna und Ivo Fuhrmann auf der 111-Jahr-Feier im Jahr 2008
Heinrich Sartori 1953
Erasmus-Grasser-Preis: Der Moriskentänzer als Auszeichnung für besondere Verdienste um die berufliche Ausbildung
Wolfgang Fuhrmann erhält 2018 den goldenen Meisterbrief
Einladung zur 111-Jahrfeier im Münchner Stadtmuseum
Auszeichnung der Innung zum 125. Jubiläum im Jahr 2022
111-Jahr-Feier im Münchner Stadtmuseum
Überreichung des Erasmus-Grasser-Preises der Landeshauptstadt München im Jahr 2021
Ehrenurkunde der HWK zur 125-Jahr-Feier überreicht durch Andreas Romanow, Vorstandsmitglied der Handwerkskammer für München und Oberbayern und Obermeister der Maler- und Lackiererinnung München Stadt und Land
100 Jahr Feier im Festsaal des Künstlerhauses am Lenbachplatz
Das gesamte Team auf der Bühne anlässlich unserer 125 Jahre Jubiläumsfeier im Oktober 2022

1997

100.Geburtstag des Unternehmens

Das Firmenjubiläum wird mit vielen Kunden, Lieferanten und Gästen im Lenbachhaus in München gefeiert.

1996

Eintritt der 4. Generation in das Unternehmen

Der älteste Sohn von Sonja Fuhrmann-Sartori und Wolfgang Fuhrmann, Ivo Fuhrmann, folgt 1994 den Fußstapfen seines Vaters und beginnt bei einem befreundetet Malermeister eine Ausbildung zum Maler- und Lackierer. Mit dem Gesellenbrief tritt er mit 21 Jahren in das Familienunternehmen ein.

1978

Umwandlung in eine GmbH und Übernahme der Geschäftsführung durch Wolfgang Fuhrmann

Wolfgang Fuhrmann, der Ehemann von Sonja Sartori, sattelte erfolgreich vom Schreiner zum Maler um und besteht 1968 damit seine zweite Meisterprüfung. Er arbeitet im Anschluss als Malermeister im Familienbetrieb seines Schwiegervaters.

Zehn Jahre später, 1978, wird er Teilhaber des Unternehmens. Es erfolgt die Umwandlung in eine GmbH: Die Sartori & Fuhrmann GmbH.

Nachdem sich Heinrich Sartori jun. 1981 mit 69 Jahren zur Ruhe setzt, übernimmt Wolfgang Fuhrmann die Geschäftsführung. Inzwischen befinden sich die Gewerberäume in München-Pasing, der Ottobrunner Stammsitz dient als Wohnort. Die Buchhaltung hat dort weiterhin ihren Sitz.

1948

Übernahme der Geschäftsführung durch Heinrich Sartori Junior

Im Mai 1945 kehrt Heinrich jun. unversehrt in die Heimat zurück und macht sich umgehend an den Wiederaufbau des Malereigeschäftes, welches er im März 1948 von seinem 72-jährigen Vater übernimmt. Heinrich Sartori jun. und seine Frau Erna haben eine Tochter, Sonja Sartori.

1911

Standort in Ottobrunn

1911 kaufen Heinrich Sartori sen. und seine Frau Bernhardine ein Grundstück in der Dianastraße in Ottobrunn, es bleibt über 50 Jahre der Firmensitz. 1926 tritt Sohn Heinrich Sartori jun. mit 14 Jahren eine dreijährige Maler- und Lackiererlehre im Betrieb seines Vaters an. 1939 besteht er die Meisterprüfung und arbeitet bis zu seiner Einberufung zur Wehrmacht im väterlichen Betrieb. Während der Kriegsjahre muss Heinrich sen. auf seinen Sohn verzichten und führt die Geschäfte ohne seinen Sohn unter den schwierigen Kriegsbedingungen weiter.

1897

Firmengründung

1897 gründet Heinrich Sartori sen., Urgroßvater des heutigen Geschäftsführers Ivo Fuhrmann, den „H. Sartori Malermeisterbetrieb“ in Thalkirchen. Nachdem am 1. Januar 1900 Thalkirchen nach München eingemeindet wird, schließt sich der Betrieb im Jahr 1901 der Malerinnung München an und ist somit bis heute der älteste schriftlich dokumentierte Mitgliedsbetrieb der Maler und Lackierer Innung München Stadt und Land.

Kontakt

Sartori & Fuhrmann GmbH
Lise-Meitner-Str. 9
85662 Hohenbrunn

Bürozeiten

Montag – Donnerstag
09:00 – 12:00 Uhr und
13:00 – 16:00 Uhr

Freitag
09:00 – 12:00 Uhr

An den Anfang scrollen